Val Grande

Val Grande

ein Blog ganz und gar meiner Wahlheimat - dem Parco Nazionale Val Grande - gewidmet...

Aktuelles über Wege, Hütten und schlicht und ergreifend ein Leben in und von der größten Wildnis Italiens. Hier gibt es eine Menge nützliche Infos zur Situation im Park und den einen oder anderen Tipp für diese oder jene Route... Für Führungen stehe ich JEDERZEIT zur Verfügung - weitere Infos auf www.piemont-trekking.de

Wasserstand

unterwegsPosted by Tim 30 Aug, 2017 19:29:00
Trotz eines wirklich fantastischen und unglaublich heißen Sommers sind die Bäche nach wie vor erstaunlich gut gefüllt. Dank der regelmäßigen Gewitter sprudelt das Nass sogar noch an Stellen wie der kleinen Quelle unter Quagiui. Und da in den nächsten Tagen eben dieser fantastische und heiße Sommer eine Pause einlegt (es soll recht viel vom Himmel kommen und die Schneefallgrenze kratzt am Monte Togano...), dürften auch die nächsten Wochen keine Wasserprobleme bereit halten.

  • Comments(1)//valgrande.piemont-trekking.com/#post563

zurück ins Val Grande

unterwegsPosted by Tim 25 Aug, 2017 17:54:05
Nach einer relativ langen Zeit der Val-Grande-Abstinenz (aufgrund von Touren in umliegenden, mindestens genauso schönen und im August auch wesentlich einsameren Gegenden...) werde ich kommende Woche wieder zu einer Durchquerung starten. Im September und Oktober habe ich dann sehr regelmäßig Touren durchs Val Grande, so dass auch der Blog wieder öfter Updates erhalten wird.

In der Zwischenzeit habe ich in den Weiten des www einen netten Bericht (auf Englisch) über eine Tour kreuz und quer durch den Nationalpark gefunden. Die Zeilen ganz zum Schluss sind wunderbar: wer sich nach einer Woche Val Grande auf den Campingplatz Continental verirrt, der findet sich direkt in der Vorhölle wieder. smiley

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post562

frisches Wasser...

unterwegsPosted by Tim 09 Aug, 2017 13:48:36
...ist nun in ausreichender Menge vom Himmel gefallen und wird bis Freitag auch noch weiter fallen. Daher sollten nun sämtliche Bäche und Quellen für die nächsten Wochen ausreichend gefüllt sein.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post561

Wasserstandsmeldung

unterwegsPosted by Tim 01 Aug, 2017 16:51:04
Trotz der großen Trockenheit und des wirklich tollen und heißen Sommers gibt es aktuell noch überall ausreichend Wasser. Ausnahme: Ragozzale liegt erwartungsgemäß auf dem Trockenen.
Aber zum Beispiel fließt auf Mottac sogar noch der Überlauf, auch der Brunnen von Scaredi spuckt noch ordentlich Wasser. Im Brunnen von Vald fließt ebenfalls reichlich frisches Nass, trotz der abgebrannten Hütte.

Das haben wir sicherlich den allabendlichen Gewittern zu verdanken. Diese sollen jetzt aber weniger werden, und mit der anhaltenden Hitze könnte es dann doch in absehbarer Zeit knapp werden. Ich halte euch so gut es geht auf dem Laufenden und bin wie immer über Infos dankbar (Colma? War ich schon länger nicht mehr...).

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post558

Erscheinungstermine Karte und Buch

unterwegsPosted by Tim 01 Aug, 2017 16:46:34
Es steht nun definitiv fest, dass die neue 1:25'000-Karte im April 2018 herauskommen wird. Natürlich handelt es sich um ein "italienisches definitiv"...

Umso besser, dann habe ich noch schön viel Zeit, um auch die Pfade im Bassa Val Grande und Val Pogallo zu erfassen. Mir wird also im Herbst und Winter nicht langweilig werden.
Was die Neuauflage vom Buch betrifft, so sind wir wirklich schon sehr weit und feilen gerade noch etwas am Layout. Das sollte also definitiv bis September klappen. Und hier handelt es sich um ein "schweizerisches definitiv"!

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post557

Waldbrandgefahr

unterwegsPosted by Tim 31 Jul, 2017 08:18:54
Manchmal fehlen mir einfach die Worte...


  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post555

Wasser(knappheit)

unterwegsPosted by Tim 29 Jun, 2017 19:38:05
Das wäre beinahe ein Thema geworden... die Quellen tröpfelten nur noch dürftig dahin, doch nach einer Woche recht intensiver Gewitter sollte sich das für die nächste Zeit erledigt haben. Hier zwei Eindrücke von Domodossola heute - die Gipfel (in diesem Fall Punta della Rossola und Pizzo Lacina) sind da kein sehr bequemer Ort...


  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post552

neue Karte...

unterwegsPosted by Tim 27 Jun, 2017 14:52:27
Hier ist er, der erste Entwurf der neuen Val-Grande-Karte vom CAI im Maßstab 1:25'000... zumindest von dem Teil des Nationalparks, für den ich zuständig bin.
Noch ist die Karte gespickt mit vielen Fehlern, uns es müssen noch zahlreiche Pfade abgegangen werden. Und seitens des Verlags fehlt auch noch die Signatur der Felsen. Auch deshalb ist es derzeit nicht gesichert, dass sie schon ab September erhältlich sein wird... Eventuell wird es sogar 2018. Aber besser, noch ein bisschen auf eine richtige Karte warten, als schon wieder eine falsche in den Händen zu halten... Ich halte euch auf dem Laufenden.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post551

neuer Wanderführer, neue Karte

unterwegsPosted by Tim 31 May, 2017 10:08:15
Nachdem mich in letzter Zeit sehr viele Fragen zum Erscheinungsdatum des neuen Rotpunkt-Buches erreichen, hier der aktuelle Stand der Dinge.

Bernhard und ich sind schon seit einiger Zeit mit den Texten und Fotos fertig, allerdings gab es in der Redaktion ein paar Personalwechsel. Die neuen Zuständigen mussten sich erst einmal einarbeiten, daher verzögert sich alles. Momentan sind wir (bzw. der Verlag) mit dem Layout beschäftigt, das wir dann natürlich nochmals überprüfen müssen und so weiter.

Realistisch scheint daher zu sein, dass das Buch im September herauskommt.
Ebenfalls voraussichtlich im September wird eine neue Karte im Maßstab 1:25'000 erscheinen (aber nagelt mich nicht fest...). Sie wird vom Club Alpino Italiano herausgegeben. Aus derselben Reihe sind bereits einige von anderen Gebieten im Ossola erschienen.

Es wurden nur wenige Experten involviert (zum Beispiel Ferruccio Rossi, Daniele Barbaglia und auch meine Wenigkeit), die für die entsprechende Eintragung der Wege verantwortlich sind. Meine Zuständigkeit liegt beim gesamten Kessel des Alta Val Grande und dessen Flanken ungefähr vom Loana bis nach Bettola. In den letzten Monaten habe ich daher nichts anderes getan, als sämtliche Wege, Pfade und noch begehbare Spuren mit GPS abzugehen, in der Hoffnung, dass das dann wirklich einmal eine Karte wird, die die aktuelle Realität wiedergibt - es wäre wohl die erste...

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post545

Meridiani Montagne

unterwegsPosted by Tim 10 Mar, 2017 15:35:06
Vor wenigen Tagen ist die aktuelle Ausgabe von Meridiani Montagne erschienen - DAS italienische Hochglanzmagazin zum Thema Berge. Dieses Mal wird ausschließlich übers Val Grande berichtet. Zahlreiche Experten kommen zu Wort und die Routenvorschläge sind wirklich gut recherchiert. Auch meine Wenigkeit berichtet auf vier Seiten über die Überwinterung auf Mottac und gibt ein paar Tipps zum Winterwandern.

Ein wirklich gelungenes Heft! Bleibt natürlich zu hoffen, dass es nicht den ganz großen Ansturm in diesem Jahr auslösen wird... Aber ich bin bei solchen Sachen immer eher entspannt. Von der Couch zum Bivacco ist es ein weiter Weg.

Jedenfalls kann ich jedem Freund der Gegend die Lektüre wärmstens empfehlen. Erhältlich in den Buchläden und an den Kiosken Italiens.


  • Comments(8)//valgrande.piemont-trekking.com/#post530

der Frühling naht

unterwegsPosted by Tim 20 Feb, 2017 16:11:41
Nach einigen Wochen (und Touren) in tropischen Gegenden bin ich wieder zurück im guten alten Ossola.

Hier hat zwischenzeitlich kurz Frau Holle vorbei geschaut, unter 1200m liegt jedoch nichts mehr. In tieferen Lagen wird es langsam aber sicher frühlingshaft, die ersten Blumen (und leider auch Zecken) sind der Beweis dafür. Touren sind somit im Ossolatal selbst kein Problem.
Oberhalb von 1200m findet sich jedoch vereister Schnee, der aufgrund der immer noch eisigen Nachttemperaturen kaum auftaut. Unternehmungen in Richtung Alta Val Grande müssen also noch etwas aufgeschoben werden.

Wer sich für aktuelle Fotos der Gegend interessiert, kann gerne einen Blick in meine Bildergalerie werfen. Ich werde nun wieder regelmäßig unterwegs sein und sie entsprechend von Zeit zu Zeit updaten.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post527

2017

unterwegsPosted by Tim 11 Jan, 2017 15:19:11
Das neue Jahr bringt erstmals winterlich-graue Verhältnisse, selbst die Täler sind mittlerweile (leicht) verschneit und die arktische Luft hat auch das Ossola fest im Griff (-8°C in Domodossola... nicht unbedingt alltäglich hier...).

Ich verabschiede mich nun vorübergehend in wesentlich wärmere Gefilde und kündige schon mal ein paar Neuigkeiten an.

Voraussichtlich im Mai erscheint die vierte Auflage des zum Standardwerk avancierten Buches, komplett überarbeitet mit neuen Routen, vielen neuen Fotos und zahlreichen weiteren Änderungen.


Eine weitere Überraschung wird wohl ab Herbst in den ossolanischen Buchläden verfügbar sein, mehr wird noch nicht verraten.

Auch von der Parkverwaltung gibt es Neues zu vermelden: Bondolo wird 2017 renoviert werden, Scaredi bekommt eine Toilette (für immerhin 18'000 Euro), es werden neue "Sentieri Geologici" entstehen, die Sentieri Natura werden hergerichtet, auch die Mulattiera Cossogno-Cicogna soll instand gesetzt werden. Zu Vald gibt es noch nichts zu berichten, auch wenn definitiv die Absicht besteht, die Hütte wieder aufzubauen. Erst einmal muss jedoch die Versicherung bezahlen, dann ein Plan erstellt werden... daher bleibt es dieses Jahr bei einer verkohlten Ruine.

  • Comments(2)//valgrande.piemont-trekking.com/#post525

Situation Vald

unterwegsPosted by Tim 20 Dec, 2016 13:07:14
In den letzten Tagen konnte ich mir einen Eindruck von der Situation rund um Vald verschaffen. Durch den gestrigen Wintereinbruch war es mir allerdings nicht möglich, dort lange verweilen...

Derzeit geht man davon aus, dass das Feuer durch einen Rohrbrand, verursacht durch eine massive Überhitzung des Ofens, verursacht wurde. In der Tat ging der Brand vom Dach aus, das untere Stockwerk ist nicht unmittelbar betroffen. Anscheinend entstand das Feuer bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag, und als am Sonntag Vormittag das Dach kollabierte und dadurch eine Funkenexplosion ausgelöst wurde, weitete sich das Feuer auf die umliegenden Grasflächen und schließlich über die gesamte Costa Nera aus.
Ob man die Verursacher mittlerweile ausfindig gemacht hat und sich diese anfänglichen Theorien bestätigt haben, wurde von den verantwortlichen Stellen mit dem üblichen Verweis auf "laufende Ermittlungen" noch nicht kommuniziert.

Glück im Unglück hatte man wohl beim Flächenbrand: es handelte sich um einen Grasbrand, der nur sehr oberflächlich wütete. In der Tat sind sämtliche Wälder rund um Vald, selbst der kleine Birkenwald, praktisch unbeschädigt. Die einzigen Spuren an den Bäumen sind die angekohlten Stämme bis etwa 10 Zentimeter über der Oberfläche. Auch viele Büsche haben den Brand unbeschadet überstanden. Dafür ist das komplette Grasland der Costa Nera bis weit ins Val Biordo hinein eingeäschert...


  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post523

aktuelle Info zum Großbrand

unterwegsPosted by Tim 13 Dec, 2016 18:42:25
Und schon wieder gibt es eine aktuelle Meldung zum Brand rund um Vald, dieses Mal eine eher gute - das Feuer scheint nun unter Kontrolle zu sein. Allerdings warten die Einsatzkräfte noch weitere 24 bis 48 Stunden ab, dies zu bestätigen, da jederzeit wieder ein Herd aufflammen kann.

Nach dem momentanen Stand der Dinge sind 200 Hektar Land zerstört, einschließlich der Gegend rund um die Bocchetta di Vald, der Costa Nera und auch Teile des Val Biordo.

Auch dieses Mal wieder der Link zum Originalartikel auf Italienisch.

  • Comments(1)//valgrande.piemont-trekking.com/#post520

Situation Brand rund um Vald

unterwegsPosted by Tim 13 Dec, 2016 18:07:22
Nach wie vor wütet der Großbrand rund um Vald und die Costa Nera, der auch heute nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Die Einsatzkräfte arbeiten ununterbrochen am Boden und werfen auch mit Helikoptern und den großen Canadairs Wasser über der Gegend ab, doch das Feuer weitet sich nach wie vor aus.

Aktuell ist man hauptsächlich damit beschäftigt, die Flammen nicht den Rio Biordo überschreiten zu lassen, damit sie nicht auf andere Gegenden im Val Grande übergreifen. Es sind bereits 150 Hektar Land verbrannt.

Hier der Originalartikel auf Italienisch.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post519
Next »