Val Grande

Val Grande

ein Blog ganz und gar meiner Wahlheimat - dem Parco Nazionale Val Grande - gewidmet...

Aktuelles über Wege, Hütten und schlicht und ergreifend ein Leben in und von der größten Wildnis Italiens. Hier gibt es eine Menge nützliche Infos zur Situation im Park und den einen oder anderen Tipp für diese oder jene Route... Für Führungen stehe ich JEDERZEIT zur Verfügung - weitere Infos auf www.piemont-trekking.de

Frühling pur

unterwegsPosted by Tim 05 Jan, 2015 13:58:28
Bisher ist der "Winter" im Süden ein Traum: warme Temperaturen, sehr wenig Schnee und Sonne Sonne Sonne.

Die Südseiten sind derzeit bis gut 1800m schneefrei, in den nächsten Tagen dürfte sich diese Grenze weiter nach oben verschieben. Auch auf den Nordseiten liegt nur wenig, aufgrund von Vereisungen sollten jetzt aber immer die leichten Steigeisen mit im Gepäck sein.

Einen schönen Eindruck von der aktuellen Situation erhält man über die Webcams der Region.

Da ich ja ganzjährig als Führer zur Verfügung stehe, freue ich mich auch im Winter über die eine oder andere Tour. Wer also dem Grau im Norden entfliehen möchte, kann sich gerne bei mir melden. Ich bin natürlich jetzt selbst immer unterwegs, Kontaktaufnahme am besten per sms an 0049 151 566 90 564.

Folgende Touren können aktuell völlig problemlos unternommen werden:

A03 - Pian Cavallone
A04 - Faiè und Buè
A06 - Parpinasca
A07 - Montorfano
A08 - Val Tupa
A10 - Val Pogallo
A11 - Alta Cannobina
A12 - Pra d'Gatt
A15 - Velina
A18 - Bassa Val Grande

Auch im Oberen Val Grande sind Durchquerungen für den erfahrenen Bergwanderer möglich:

A14 - Diosi-Umrundung
A17 - Val Gabbio
A19 - Klassische Durchquerung

Wer auf eigene Faust los möchte, der beachte, dass die Westpässe Basagrana und Ragozzale nur erschwert passierbar sind und man insbesondere auf der Vigezzo-Seite mit überfrorenem Schnee und größeren Eisflächen rechnen muss (Vou, Scaredi, Bondolo). Haltet euch grundsätzlich an die Sonnenseiten und, wie gesagt, immer die Steigeisen einpacken!

Übrigens: eine Wetteränderung ist nicht in Sicht, mindestens (!) zwei Wochen soll es noch so weiter gehen...

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post377