Val Grande

Val Grande

ein Blog ganz und gar meiner Wahlheimat - dem Parco Nazionale Val Grande - gewidmet...

Aktuelles über Wege, Hütten und schlicht und ergreifend ein Leben in und von der größten Wildnis Italiens. Hier gibt es eine Menge nützliche Infos zur Situation im Park und den einen oder anderen Tipp für diese oder jene Route... Für Führungen stehe ich JEDERZEIT zur Verfügung - weitere Infos auf www.piemont-trekking.de

Neuauflage Karte

unterwegsPosted by Tim 13 Jun, 2019 18:29:00
Ende Juni werden die Geo4Map-Karten 14 und 15 (also diejenigen, die das Val Grande abdecken) in die dritte Auflage gehen.

Meine Daten sind größtenteils geliefert, über 200 neue Wege und 80 Korrekturen. Morgen noch eine Runde rund um Bondolo für letzte Aufzeichnungen, alles spätere kommt dann in die vierte Auflage.

Sollten euch Fehler aufgefallen sein oder solltet ihr sonstige Vorschläge haben: immer her damit. Vor der zweiten Auflage habe ich jeden Quadratmillimeter überprüft, und trotzdem komme ich jetzt auf 80 Korrekturen. Irgendwas rutscht einfach immer durch, für Hilfe bin ich stets dankbar. Schreibt mir einfach eine kurze Mail. Vielen Dank!


  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post704

Schnee...

SchneelagePosted by Tim 10 Jun, 2019 09:11:09
Hier die vorerst letzte Meldung zur Schneelage: die vielen Gewitter haben die Wege endgültig freigewaschen. In den Nordhängen ist weiterhin mit dem einen oder anderen Altschneefeld zu rechnen, das allerdings keine größeren Probleme mehr bereiten sollte.

  • Comments(3)//valgrande.piemont-trekking.com/#post703

Erdrutsch im Valle Loana

WegePosted by Tim 06 Jun, 2019 11:11:50
Zwischen Sant'Antonio und Crotte, genauer gesagt in der Rinne des Rivo del Vallone, gab es in diesem Frühjahr einen Erdrutsch. Der Weg ist dort verschüttet, man kommt aber problemlos drüber (es bleibt einem nichts anderes übrig, als die nur in Richtung Sant'Antonio aufgestellten Verbotsschilder zu ignorieren).

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post702

Schneelage

SchneelagePosted by Tim 03 Jun, 2019 12:27:51
Die inzwischen sommerlichen Temperaturen haben die wichtigsten Zugänge (Colma, Scaredi, Vald) abgetaut, dort gibt es keinen Schnee mehr.

Einige Mutige haben sich über Auffahrt an die Passagen Basagrana/Ragozzale gemacht und dort noch viel Schnee vorgefunden, bei Basagrana liegt noch fast ein Meter. Doch mit viel Zeit und Schweiß kommt man durch.

Von Bocchetta di Campo rate ich wegen des ausgesetzten Schneefeldes an der Bocchetta di Scaredi nach wie vor ab.

Wenn nun die prognostizierten Gewitter kommen, sollte sich das jedoch auch relativ schnell erledigt haben. Bis in ein, zwei Wochen dürften sämtliche Routen begehbar sein.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post701

Ansturm Auffahrt... überlebt!

unterwegsPosted by Tim 03 Jun, 2019 12:24:41
Auch in diesem Jahr hat Auffahrt/Himmelfahrt wieder zugeschlagen und die Einsamkeit aus dem Val Grande verdrängt. Ich selbst habe 16 Wanderer in Colma, ungefähr 50 in In la Piana und 17 in Bondolo erlebt. Zum Glück hatten viele ein Zelt dabei, so hat es sich ganz gut verteilt. Interessanterweise war es in Scaredi erstaunlich ruhig, sogar am Samstag. Vermutlich hat es sich herumgesprochen, dass es dort immer voll ist, und jetzt geht keiner mehr hin. Auch nicht schlecht...
Nun gilt es noch, Pfingsten, die Nationale Wanderwoche sowie Fronleichnam zu überstehen, dann wird es wieder einsam.


  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post700

Sperrung Lut - La Piana

WegePosted by Tim 03 Jun, 2019 10:53:30
Ab heute wird der Bergsturz bei der Alpe la Piana gesichert. Offiziell ist dort der Durchgang sowohl für Fahrzeuge als auch für Fußgänger gesperrt. Da man aber wohl kaum von Wanderern, die aus dem Val Grande kommen, verlangen kann, umzukehren, wird man schon irgendwie durchkommen...

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post699

Schneelage

SchneelagePosted by Tim 31 May, 2019 09:05:51
Die endlich warmen Temperaturen (und teilweise auch der warme Regen) haben nun viel abgetaut, die meisten Routen sind mittlerweile wieder begehbar.

Weiterhin nur für erfahrene Berggänger sind die immer noch verschneiten Übergänge von Basagrana und Ragozzale.
Der Sentiero Bove ist noch nicht möglich. Ich habe erst vor zwei Tagen einen Bericht zweier guter Alpinisten erhalten, die sich an ihm versucht haben, doch schon an den schneegefüllten Rinnen am Monte Zeda gescheitert sind. Trotz Steigeisen, Pickel und Seil.

Ich mache mich nun an die Durchquerung des Oberen Val Grande und werde in ein paar Tagen wieder berichten.

  • Comments(1)//valgrande.piemont-trekking.com/#post698

Ansturm Auffahrt

unterwegsPosted by Tim 24 May, 2019 17:47:19
Hoi zsäme, wie in jedem Jahr wird auch dieses Mal wieder an Auffahrt (in Deutschland Himmelfahrt) der große Ansturm der Schweizer auf das Val Grande stattfinden. Dann heißt es: von null auf hundert. Das kann ich auch daher schon fast wieder mit Gewissheit sagen, da mich in letzter Zeit viele Fragen zu einer Tour eben über Auffahrt erreichen. Und da einige Routen und Hütten (Pozzolo, Rina, Bocchetta di Campo) noch nicht machbar sind, werden die anderen Unterkünfte entsprechend noch stärker frequentiert werden. Erfahrungsgemäß finden sich dann zum Beispiel auf der Colma (acht Plätze) um die 30 Wanderfreunde ein. Besser ein Zelt mitnehmen...

  • Comments(2)//valgrande.piemont-trekking.com/#post697

Neues zur Schneelage

SchneelagePosted by Tim 21 May, 2019 19:54:50
Südlich der Alpen steigen die Temperaturen jetzt endlich auf maiwürdige Werte, das frisst den Schnee natürlich schnell weg.

Die Forestali sind kürzlich über Colma ins Obere Val Grande und haben dort keinen Schnee mehr vorgefunden, auch nicht auf der Nordseite. Die Pässe des Vigezzo sehen traditionell anders aus, Scaredi hat immer noch fast einen Meter. Mit Geduld und Kondition kommt man aber durch.

Basagrana und Ragozzale sind weiterhin unpassierbar, zumindest für normalsterbliche Wanderer. Das wird dort oben auch noch eine Zeit lang dauern. Auch Bocchetta di Campo bleibt sicher noch bis Mitte Juni unerreichbar, vor allem wegen der steilen Schneefelder an der Bocchetta di Scaredi - wer dort abrutscht, hat einen langen Freiflug vor sich.

Ebenfalls noch eine ganze Weile abzuraten ist von der "Traversata Val Pogallo" wegen der Schneelast an der Bocchetta di Terza.

  • Comments(2)//valgrande.piemont-trekking.com/#post696

Nationale Wanderwoche an Pfingsten

unterwegsPosted by Tim 20 May, 2019 21:08:45
Hier gibt es übrigens Infos zur Nationalen Wanderwoche des Club Alpino Italiano, die natürlich kräftig beworben wird:
http://settimanaescursionismo.cai.it/home#home
Ob das alles im Sinne des Schutzes des größten Wildnisgebietes der Alpen ist?
Jedenfalls kann ich nur wiederholen: über Pfingsten wirds voll, und zwar so richtig! Vermutlich wird es dann auch nicht ganz einfach werden, Unterkünfte rund ums Val Grande zu finden.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post695

Nationale Wanderwoche / Pfingsten

unterwegsPosted by Tim 17 May, 2019 14:39:33
Ich möchte nochmals eindringlich davor warnen, über Pfingsten ins Val Grande zu gehen. Dieses lange Wochenende ist mit Auffahrt/Himmelfahrt so schon der am stärksten frequentierte Zeitraum des Jahres (!), und dieses Mal findet auch noch die Nationale Wanderwoche des Club Alpino Italiano statt.
Die Durchquerungen, die vom 9. bis 15. Juni mehrmals angeboten werden, sind bereits so gut wie ausgebucht, und der verantwortliche Organisator vom CAI Est Monte Rosa hat selbst gesagt: "da werden wir draußen schlafen müssen".
Ich bin jedenfalls froh, für diese Woche eine Buchung außerhalb des Nationalparks zu haben, um den ganzen Trubel zu umgehen.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post694

Scaredi aktuell

SchneelagePosted by Tim 14 May, 2019 20:47:15
Hier ein paar Eindrücke vom winterlichen Scaredi - für Mitte Mai nicht extrem außergewöhnlich, nach den letzten Jahren hat man sich aber halt doch schon an andere Verhältnisse gewöhnt... Immerhin ragt der Brunnen schon ein kleines Stück aus der Schneedecke heraus.


(Fotos: Patrik Covetta, Santa Maria Maggiore)

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post693

Schneesituation

SchneelagePosted by Tim 11 May, 2019 10:47:39
In der letzten Woche hat es wieder eine Menge Niederschlag gegeben, allerdings ist die Schneegrenze dieses Mal relativ hoch geblieben, sie hat sich zwischen 1600m und 1800m bewegt. Für die Wege unterhalb dieser Grenze eine durchaus positive Nachricht, da dort der Regen die Schneereste gut weggewaschen hat. Darüber kam allerdings wieder ein ordentlicher Schwung dazu, was insbesondere die Zugänge zum Oberen Val Grande weiter deutlich erschwert.

Hier ein Blick auf den Pizzo Ragno...

Entsprechende Touren im Mai kann man wohl endgültig vergessen. Und fürs kommende Wochenende ist schon wieder Schnee bis circa 1800m angesagt. Ich hoffe jetzt einfach, dass ich meine Touren im Juni vernünftig durchführen kann. Sicher bin ich mir da allerdings nicht. Klar ist: Ziele wie Bocchetta di Campo und den Pizzo Proman sollte man lieber nicht vor Juli ins Auge fassen.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post692

über 1500m immer noch viel Schnee

SchneelagePosted by Tim 04 May, 2019 19:01:39
Achtung, auch wenn wir schon auf Mitte Mai zusteuern, ist das Obere Val Grande nach wie vor so gut wie unzugänglich.

Die Nord- und Westflanke ächzt unter einer dicken Schneedecke. So befindet sich die Schneegrenze auf der Route Trontano-Rina-Ragozzale ungefähr bei der Alpe Pieso, also bei etwa 1400m. Selbst nach Rina kommt man daher kaum, die Pässe (Basagrana, Ragozzale) dürften noch längere Zeit unpassierbar bleiben.

Ich habe für Anfang Juni die ersten Führungen auf diesen Routen geplant und bin mir mittlerweile nicht mehr so sicher, ob das klappen wird. Es ist derzeit richtig kalt und für nächste Woche sind weitere Schneefälle bis 1400m angekündigt.

Also gilt nach wie vor: Pässe und Gipfel sind nicht drin, nur in den Tälern des Unteren Val Grande kann man gut unterwegs sein.

  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post691

Wegsanierung Cicogna - Teggia - La Soliva

WegePosted by Tim 03 May, 2019 11:17:45
Derzeit finden auf dem Abschnitt Vircolla - Teggia Instandhaltungsarbeiten statt, offiziell ist der Weg bis Juni gesperrt. Die Arbeiter lassen einen aber durch, auch wenn man eventuell etwas Geduld mitbringen muss. Die Baustelle zwischen Vircolla und Ponte Borlino kann auf dem alten Pfad, der mehr oder weniger exakt auf dem Rücken verläuft anstatt wie der offizielle Wanderweg nach Westen abzubiegen, umgangen werden.


  • Comments(0)//valgrande.piemont-trekking.com/#post690
Next »