Val Grande

Val Grande

ein Blog ganz und gar meiner Wahlheimat - dem Parco Nazionale Val Grande - gewidmet...

Aktuelles über Wege, Hütten und schlicht und ergreifend ein Leben in und von der größten Wildnis Italiens. Hier gibt es eine Menge nützliche Infos zur Situation im Park und den einen oder anderen Tipp für diese oder jene Route... Für Führungen stehe ich JEDERZEIT zur Verfügung - weitere Infos auf www.piemont-trekking.de

Artikel im DAV-Panorama

unterwegsPosted by Tim 20 Nov, 2018 19:25:55
In der aktuellen Ausgabe der Mitgliederzeitung des DAV, dem "Panorama", ist ein nicht besonders gut recherchierter Artikel über eine Tour im Val Grande erschienen. Dort wird das vor zwei Jahren abgebrannte Bivacco Vald als "leider verschlossen" erwähnt und der Autor ist über die Quelle und das Brennholz in Bocchetta di Campo überrascht. Dazu wird nach wie vor die Swisstopo-Karte als Wanderkarte empfohlen. Hm.
Da freut es mich, dass die Redaktion auf meine Kritik rasch reagiert und in der Online-Ausgabe die entsprechenden Aktualisierungen veröffentlicht hat. Das ist auch nicht selbstverständlich. Danke dafür.

Man darf gespannt sein, wie dieser Artikel die Besucherströme im Gebiet beeinflussen wird. Sie "oszillieren" seit einigen Jahren, die vergangene Saison war zum Beispiel recht ruhig. Im nächsten Jahr könnte es nun wieder in die andere Richtung gehen.
Das ist aber natürlich immer ein Punkt, den ich nicht allzu laut kritisieren darf - schließlich lebe ich von dieser Art von Werbung, die ich auch selbst betreibe.

  • Comments(1)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.
Posted by Ralf 23 Nov, 2018 18:20:30

Zo lohnenswerten Zielen gibt es keine Abkürzungen. Das Val Grande ist ein Paradies und
um es zu bewahren hilft nur sanfter Tourismus und eine ökologische Einstellung.
Teile der Alpen verkommen zun Sport und Funpark in denen es nur um den schnell verdienten Euro geht. So bleibt nichts anderes übrig als sich weitere Strecken in Kauf zu nehmen um Einsamkeit und Ruhe zu suchen.